EU-Parlamentarier für Epilepsiekranke

Folgende Info hat mich in den letzten Tagen erreicht - Bitte lesen:

 

http://diepresse.com/home/gesundheit/662654/Gegen-die-Angst-vor-der-Epilepsie?_vl_backlink=/home/gesundheit/index.do

 

Ganz wie der Absender es angeregt hat, werde auch ich mich an unseren Vertreter im Europaparlament wenden um unseren Bedürfnissen Ausdruck zu geben. Hier findet man den für uns zuständigen Vertreter:

 

http://www.europarl.europa.eu/members/public/geoSearch/search.do?country=DE&language=DE

 

Ich würde mich freuen wenn viele Mitstreiter mitmachen.

 

Eure Anja

 

Quelle: Regina Pöll/die Presse.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    Dieter (Montag, 23 Mai 2011 16:21)

    Da bin ich natürlich dabei ;-)

  • #2

    Anja (Montag, 23 Mai 2011 17:39)

    Ich versuche gerade heraus zu bekommen wen man am besten kontaktiert :-)

  • #3

    Marco (Montag, 23 Mai 2011 17:39)

    Ich eigentlich auch, aber wie...? :-/
    Ich bin irgendwie zu doof dafür.

  • #4

    Dieter (Montag, 23 Mai 2011 17:53)

    mmh ich bin ein bisschen verwirrt. anja was genau will die/der Parlamentarier wvon uns wissen?

  • #5

    Anja (Montag, 23 Mai 2011 19:27)

    Ach ja, in der mail stand, dass es gut wäre die Parlamentarier auf zu fordern positiv für unsere Sache abzustimmen.
    Ich werde, wenn ich den passenden Ansprechpartner gefunden habe in dem Wust von Namen (wenn man drauf klickt sieht man wer für was verantwortlich ist aber mir fehlt die Zeit),auf jeden Fall ein paar Sätze über die besondere Situation von Epileptikern schreiben und sie bitten uns zu unterstützen mit ihrer Stimme.

    Aber noch habe ich den Namen nicht, wenn Ihr einen habt, nehme ich ihn gerne entgegen ;-)

  • #6

    Simone (Dienstag, 24 Mai 2011)

    Handheb auch ich mache mit.

  • #7

    Dieter (Dienstag, 24 Mai 2011 08:41)

    Ich möchte hier ein paar Punkte notieren, die uns alle auf den Nägeln brennen. Es könnte in dem Brief mitverwendetwerden, oder ein kleiner Anstoss sein:

    Es sollten Epilepsieberatungsstellen mit Fachkräften ermöglicht werden.

    Die Moses-Schulungen kostenlos für betroffene u. Angehörige ermöglichen.

    Vertrauliche und sachliche Gespräche mit Arzt-Patient ermöglichen.

    Gesundheitssystem und Ärzteproblematik verbessern.

    Medikamentenversorgung nicht vernachlässigen.

    Aufklärung in Öffentlichkei, Schulen Vereinen Firmen ermöglichen.

    Einfachere Zusammenarbeit zwischen SHG's und Krankenkassen ermöglichen. Bürokratie abspecken!!

    Anja , vielleicht kannst Du diese Punkte miterwähnen ;-)

  • #8

    Anja (Dienstag, 24 Mai 2011 11:33)

    Ich bin in meinem Anschreiben jetzt mal vermehrt auf die Dinge eingegangen, um die es in dem Antrag der Parlamentarier zu gehen schien.
    Ich habe mein Anschreiben unter den Blogs eingestellt, man kann es dort nachlesen.

    Allerdings müsstet Ihr schon selbst ein Anschreiben verfassen, ich alleine werde da wohl kaum etwas bewirken können. :-)

  • #9

    Dieter (Dienstag, 24 Mai 2011 11:48)

    Jou, hab an alle geschrieben. Wird hoffentlich was nützen, aber ein Versuch ist es allemal wert. ;-)

  • #10

    Marco (Dienstag, 24 Mai 2011 12:30)

    Wo ist dieses Anschreiben?
    Unter welchen Blogs?

  • #11

    dieter (Dienstag, 24 Mai 2011 12:57)

    http://www.epi-on-board.de/publikationen-in-blogs/

  • #12

    Marco (Dienstag, 24 Mai 2011 13:28)

    InOrdnung, ich habs... :-)

  • #13

    Mandy (Mittwoch, 25 Mai 2011 10:24)

    Ich habe eine E-Mail verfasst. Die Priorität legte ich auf Forschung und Aufklärung der Umwelt, dass Epilepsie keine "Geisteskrankheit" ist.

  • #14

    Anja (Mittwoch, 01 Juni 2011 08:45)

    Mein erstes Feedback ist ja nicht so erfrischend. Von einem Parlamentarier kam eine Lesebestätigung zurück (sofort am Tag nachdem ich die mail verschickt habe), von zwei kam eine "not read" zurück, die haben es also nicht gelesen. Sollte da kein Fehler passiert sein, würde mich das erschrecken und enttäuschen.
    Aber, ich habe ja die Namen...und es gibt auch wieder Wahlen irgendwann!

  • #15

    Dieter (Donnerstag, 02 Juni 2011 08:47)

    o.k. Mei E-mail ist bestimmt nicht professionell, aber ich habe bis jetzt überhaupt keine Reaktion gesehen. Entweder sind die schon alle im Urlaub, oder das geht denen am A.... vorbei :-(

  • #16

    Anja (Dienstag, 20 September 2011 20:10)

    Ich hab bis jetzt zwar nur etwas durchsickern hören aber danach war die Abstimmung ein Erfolg für uns.Was das bedeutet werden wir sicher noch erfahren.